News

10. März 2018

Praxis, Klinik oder Forschung


Nach dem Medizinstudium gibt es verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten für Ärzte.
Kategorie: Aktuelles
Erstellt von: Eva

Ärzte und Ärztinnen wirken beispielsweise in einer Klinik in unterschiedlichen Aufgabenbereichen eines ärztlichen Fachgebiets mit oder arbeiten in der Praxis eines niedergelassenen Arztes.

Nach der Anamnese führen sie Untersuchungen durch oder ordnen diese an. Sie werten die Ergebnisse aus, diagnostizieren Krankheiten, informieren die Patienten über medizinische Befunde sowie Behandlungsmöglichkeiten und führen Behandlungen beziehungsweise Eingriffe durch. Im ärztlichen Notdienst leisten sie Soforthilfe. Außerdem beraten sie Patienten zur Gesundheitsvorsorge und führen präventive Maßnahmen durch. Daneben erledigen Ärzte und Ärztinnen organisatorische und verwaltende Arbeiten. Sie erstellen zum Beispiel Berichte und Gutachten über den Behandlungsverlauf und bereiten in Arztpraxen leistungsbezogene Daten für die Abrechnung vor.

In der medizinischen Forschung können sie beispielsweise an klinischen Studien mitwirken, in der pharmazeutischen Industrie können sie in den Bereichen Human-
pharmakologie oder Arzneimittelsicherheit tätig sein.

Ärzte und Ärztinnen beraten ihre Patienten über Therapiemöglichkeiten und überweisen sie, wenn nötig, an Kollegen spezieller medizinischer Fachgebiete. Sie verordnen Medikamente, Bestrahlungen oder physiotherapeutische Maßnahmen. Beispielsweise versorgen sie Grippepatienten, geben Injektionen, nähen Platzwunden, legen Verbände und Schienen an, behandeln Ekzeme oder leisten Geburtshilfe. Vor chirurgischen Eingriffen verabreichen sie Narkosemittel. In Krankenhäusern und Kliniken erledigen Ärzte und Ärztinnen die anfallenden ärztlichen Aufgaben auf einer Station und führen die Morgenvisite durch. Begleiten sie schwer kranke Menschen, steht häufig die Schmerzlinderung im Vordergrund.

Vor der Tätigkeit als Arzt stehen ein mit dem Staatsexamen abgeschlossenes Hochschulstudium im Studienfach Humanmedizin sowie die ärztliche Approbation oder die Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung des ärztlichen Berufes. 
(berufenet.arbeitsagentur.de)