Schäfers Backstuben

„Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.“ Dieser Sinnspruch charakterisiert unsere Philosophie ausgezeichnet. Denn in unserer gläsernen Backstube verbinden sich handwerkliche Tradition mit moderner nachhaltiger Technologie zu gesunden und genussvollen Backwaren.

Bereits 1931 eröffnete Ewald Schäfer die erste Bäckerei in der Biedenkopfer Hainstraße und legte den Grundstein für unser heutiges Familienunternehmen. Vier Generationen später hat sich einiges geändert, aber nicht das Wesentliche: Denn als Mitglied bei Slow Baking wissen wir, dass echter Geschmacknur mit der nötigen Leidenschaft und Zeit für unsere Backwaren entstehen kann. Und wer zum Beispiel einmal ein leckeres „Oppa Ewald“
Brot – eine Huldigung an den Gründer unseres Traditionsbetriebs – probiert hat, der weiß auch, wie echtes Backhandwerk schmeckt: zum Anbeissen.

Ganz diesem Qualitätsversprechen des Gründers verbunden leitet Heinz Lichtenthäler seit 1979 Schäfers Backstuben. Bereits ab 1967 führten ihn seine Eltern Ottilie (geborene Schäfer) und Helmut Lichtenthäler in den Familienbetrieb ein. Nach Gesellenprüfung und anschließender Wanderschaft, legte er 1974 die Meisterprüfung im Konditorhandwerk ab und entwickelte Schäfers Backstuben zu einer Qualitätsmarke fürdie Region.

Filialen: 51
Mitarbeiter: 523
Auzubildende: 44

Schäfers Backstuben GmbH
Zur Wolfskaute 14
35216 Biedenkopf

Tel.: 0 64 61 / 95 00 0
Fax: 0 64 61 / 95 00 50
Email:
Web: www.schaefers-backstuben.de/

Messestand: A.04

Branche: Back- und Handwerk