Studium

Wer studiert, kann seinen Lebensunterhalt nicht gleichzeitig mit einer Arbeitsstelle in Vollzeit bestreiten. Zwar jobben die meisten Studierenden nebenher, aber ihr Verdienst ist selten so hoch, dass sie damit ihr Studium finanzieren könnten. Deshalb sind Studierende grundsätzlich auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Deshalb gibt es in Deutschland das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Es unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene dabei, eine ihrer Eignung und Neigung entsprechende Ausbildung zu absolvieren und zwar auch dann, wenn die finanzielle Situation ihrer Familie dies normal nicht zulassen würde. Derzeit werden jährlich rund 870.000 Schüler/innen und Studierende nach dem BAföG gefördert.

Aber BAföG ist nicht die einzige Möglichkeit, ein Studium zu finanzieren. Zahlreiche Institutionen vergeben jährlich Stipendien, die begabten jungen Menschen ein Studium ermöglichen und es gibt Studienkredite, mit denen sich zum Beispiel ein Zweitstudium finanzieren lässt. Die Möglichkeiten sind vielfältig – junge Erwachsene sollten also nicht verzagen und sich umfassend informieren, um alle ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zu nutzen.